02.03.2017

Meer und Musik: Eine Wanderung durch die Klänge der Nacht im Multimar Wattforum

Das Vokalensemble Kleiner Chor Husum begibt sich am 18. März 2017 auf eine Wanderung durch die Klänge der Nacht im Multimar Wattforum

Das Vokalensemble Kleiner Chor Husum begibt sich am 18. März 2017 auf eine Wanderung durch die Klänge der Nacht im Multimar Wattforum   |   © Thomas Lorenzen

Das Vokalensemble Kleiner Chor Husum ist am Samstag, den 18. März 2017 zu Gast im Multimar Wattforum in Tönning. Um 19:30 Uhr begibt sich der Chor auf eine Reise durch die Klänge der Nacht und singt an drei verschiedenen Stationen im Nationalpark-Zentrum. Die Zuhörer folgen dem Chor auf seiner musikalischen Wanderung durch die große Wattenmeerausstellung. Der Gesang beginnt am Großaquarium, während eine Taucherin durchs dunkle Wasser gleitet. Unter dem Pottwalskelett in der Walausstellung wechselt sich der Chor mit einem Märchenvorleser ab. Die Klangwanderung endet mit mehreren Liedern vor dem Helgolandaquarium.

Die gesungenen Stücke erzählen von heiteren, traurigen, sehnsüchtigen und erotischen Situationen und Gefühlen, die Menschen in der Nacht erleben. Die Licht- und Geräuschkulisse der nächtlichen Aquarien lässt in Verbindung mit dem Gesang und den Geschichten eine außergewöhnliche Atmosphäre entstehen. Dunkelheit und Farbe, Stille und Klang wechseln sich ab und verbinden sich mit der Bilderwelt der marinen Lebewesen im Multimar Wattforum. „Meer und Musik“ bietet ein einzigartiges Erlebnis für die Sinne.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr), dauert rund zwei Stunden und kostet 12,- € Eintritt. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Das Multimar Wattforum in Tönning ist das größte Besucherzentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es lockt mit einer über 3.000 m² großen, interaktiven Erlebnisausstellung. 37 Aquarien, darunter das Großaquarium mit einer 36 m² großen Panoramascheibe, laden dazu ein, in die Unterwasserwelt der Nordsee abzutauchen. In der Walausstellung ist das beeindruckende Skelett eines im Wattenmeer gestrandeten Pottwals zu bestaunen.

Die Veranstaltung im Überblick:
Titel: "Meer und Musik - Eine Wanderung durch die Klänge der Nacht im Multimar Wattforum"
Datum: Samstag, 18. März 2017
Uhrzeit: Beginn 19:30 Uhr, Einlass 19 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden
Ort: Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning, Infotelefon 04861 96200, www.multimar-wattforum.de
Eintritt: 12,- €, max. 100 Personen

Das könnte Sie auch interessieren

21.03.2017 Im Januar im T-Shirt den ganzen Tag an der Küste Zugvögel zählen? Was bei uns wohl zu einem kräftigen Schnupfen führen dürfte, birgt an der westafrikanischen Küste eher Sonnenbrandgefahr: Wolkenlose 30 Grad hat es zu Jahresbeginn. Drei Vogelforscher aus Schleswig-Holstein sind den Zugvögeln aus dem Wattenmeer nach Guinea gefolgt. mehr »
Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Der dänische Schriftsteller Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning aus seinem neuen Buch „Der erste Stein“   |   © Isak Hoffmeyer

16.03.2017 Der dänische Schriftsteller Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum aus seinem neuen Buch, dem Antikriegsroman „Der erste Stein“. Den deutschen Lesepart übernimmt Robert Habeck, Schriftsteller und schleswig-holsteinischer Minister. mehr »
Extrembotaniker Jürgen Feder. Foto: privat

Extrembotaniker Jürgen Feder. Foto: privat

13.03.2017 Botanik, Jürgen Feder Der botanische Dschungel Deutschlands ist aufregend – vor der Haustür, am Wegesrand oder hinter der Autobahnleitplanke warten spannende Gewächse darauf, entdeckt zu werden. Am 23. März nimmt der passionierte Botaniker Jürgen Feder im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven die Zuhörer mit auf Schatzsuche, stellt auf unnachahmliche Art gewöhnliche und ungewöhnliche Pflanzen vor und begeistert so für die heimische Flora. mehr »
Ausstellung in der Behörde für Umwelt und Energie
10.03.2017 Der Frühling steht vor der Tür. Die Metropolregion Hamburg hat vieles zu bieten, für diejenigen die es hinaus ins Freie zieht. So lohnt sich ein Besuch der Biosphärenreservate in der Metropolregion: das Wattenmeer, die Schaalsee-Region und die Flusslandschaft Elbe. Das Biosphärenreservat Hamburgisches Wattenmeer, das kleinste der Gebiete, liegt mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer an der Elbmündung bei Cuxhaven. Es lädt dieses Jahr zu seinem 25-jährigen Jubiläum ein. mehr »
Auftaktveranstaltung "Nachhaltige Gastronomie" in Wilhelmshaven. Foto: Nina Gerhards
06.03.2017 Nachhaltigkeit, Gastronomie, Biosphärenreservat Etwa 70 interessierte Gastronomen aus der Region kamen am vergangenen Mittwoch zum Auftakt der Workshop-Reihe „Nachhaltige Gastronomie im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ ins Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven. mehr »